Nachdem wir vor 14 Tagen die Biografie sowie die spezielle Verbindung von Michael Maze zum Tischtennis durchleuchtet haben, erfahren wir im zweiten Teil des Legenden-Interviews die Motive des Comebacks. Michael setzte fünf Jahre aus, um letztlich wieder an den Tisch zu treten. Das Ziel sind die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Motive, Ziele und auch Lebensweise änderten die Verbindung von Michael zum Leistungssport Tischtennis. Die Entwicklung sei bemerkenswert, denn die Spieler würden verstärkt wie Maschinen spielen und es mangle an Typen. Diese durchaus kritische Haltung führt Michael exklusiv in diesem Legenden-Interview aus.
Legenden Serie - Michael Maze

Legenden Serie - Michael Maze

Ask a Pro mit Kristian Karlsson

Ask a Pro mit Kristian Karlsson

Michael Maze

Legende

Unser Lebemann aus Flake in Dänemark spielte acht Jahre in Düsseldorf und nahm großen Anteil an der Erfolgsgeschichte der Borussen.

Beispielsweise gelang es ihm auf dem Weg zum Finale der deutschen Mannschaftsmeisterschaften aus dem Jahr 2003 Timo Boll zu schlagen.
Das ‚Straßentalent‘ – so wurde er von seinem damaligen Trainer Andreas Preuß betitelt – – unterhielt lebhaft das Publikum in Düsseldorf.

Begnadet, lebhaft und auch stürmisch präsentierte sich Michael in Düsseldorf. Gerade diese offene Art bestimmte die Beziehung zwischen Team, Staff und Fans, sodass wir mit außerordentlicher Freude unsere Legende als Gast im Fan-Radio begrüßen durften!