Details zur Folge:

Heute im Fan-Radio

Die abschließende Folge thematisiert konkrete Denkweisen und Routinen, welche Omar vor und während dem Spiel aneignet. Lerne unseren Fighter aus Ägypten kennen.
Omar Assar - Der neue Star? - Teil 1

Omar Assar - Der neue Star? - Teil 1

Omar Assar - Welcome Borussia - Teil 2

Omar Assar - Welcome Borussia - Teil 2

Fighter am Tisch

Nach dem Einstand gegen Fulda, waren sich manche Kritiker nicht sicher, ob Omar den besonderen Druck des Eliteclubs stand halten würde. 14 Tage später wissen wir mehr, indem Omar eine lupenreine 4:0 Bilanz gegen Grünwettersbach und Saarbrücken erkämpfen konnte. Darunter konnte Omar die deutsche Spitze mit Ricardo Walther und Patrick Franziska besiegen.

Titelverteidiger Borussia Düsseldorf hat am 2. Spieltag der Tischtennis Bundesliga den ASV Grünwettersbach mit 3:1 niedergekämpft und den zweiten Heimsieg in der noch jungen Saison eingefahren. Zum Matchwinner avancierte Omar Assar, der seine ersten beiden Partien im Trikot der Landeshauptstädter gewann.

Der ägyptische Neuzugang wurde von Trainer Danny Heister wie in der Begegnung gegen Fulda an Position eins aufgeboten, und zunächst sah es so aus, als würde er nach den unglücklichen Niederlagen im Auftaktspiel auch heute als Verlierer aus der Box gehen. Sein Gegenüber Bojan Tokic agierte zu sicher und zielstrebig und lag bis zum 9:6 im dritten Durchgang immer in Front. Dann aber zeigte Assar, warum ihn die Borussia verpflichtet hat. Der Weltranglisten-23. erkämpfte sich Satz Nummer drei mit 13:11 und war fortan im Spiel, glaubte an sich und belohnte sich schließlich mit dem ersten Sieg für den Rekordmeister. Nach dem verwandelten Matchball sank Assar zu Boden, die große Anspannung fiel in diesem Moment vom sympathischen Ägypter ab.

Anton Källberg durfte anschließend erstmals im Einzel ran, nachdem er zusammen mit Kristian Karlsson im ersten Saisonspiel im Doppel für den siegbringenden dritten Punkt gesorgt hatte. Heute traf er auf Ricardo Walther und es entwickelte sich ein gutklassiges und spannendes Match, das der Borusse am Ende etwas unglücklich verlor.

Glücklich hingegen war Kristian Karlsson, der das richtungsweisende dritte Spiel des Abends mit 3:2 gegen Dang Qiu gewinnen konnte. Auch diese Partie wogte hin und her, der Sieger war lange Zeit nicht auszumachen. Düsseldorfs Schwede hatte in der Endphase die besseren Nerven und somit hauchdünn die Nase vorn (11:9 im Entscheidungssatz).

Diese Vorlage ließ sich ein wie entfesselt spielender Omar Assar dann nicht mehr nehmen. Nach gewonnenem ersten Satz beherrschte er Kontrahent Ricardo Walther deutlich und sorgte nach rund drei Stunden Spielzeit für den umjubelten Siegpunkt. Wie sehr die Borussia bereits zu einem Team zusammengewachsen ist, zeigte sich unmittelbar nach dem Sieg Assars, als Heister und seine Mitspieler auf den 1,94 Meter Hünen zustürmten und sich mit ihm über seinen Erfolg freuten.

Das Spiel im Überblick:

Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach 3:1
Omar Assar - Bojan Tokic 3:2 (8:11, 1:11, 13:11, 11:9, 11:7)
Anton Källberg - Ricardo Walther 1:3 (16:14, 6:11, 8:11, 8:11)
Kristian Karlsson - Dang Qiu 3:2 (7:11, 11:9, 13:11, 4:11, 11:9)
Assar - Walther 3:0 (12:10, 11:5, 11:3)

Borussia Düsseldorf hat das erste Auswärtsspiel der Saison beim 1. FC Saarbrücken TT mit 3:1 gewonnen und damit den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren. Matchwinner war heute Omar Assar mit seinen beiden Siegen über Tobias Rasmussen und Patrick Franziska. Mit nunmehr 6:0 Punkten übernimmt Düsseldorf nach diesem Spieltag die Tabellenführung.

Der frühere Borusse Franziska brachte Saarbrücken zunächst mit 1:0 in Führung. Er bezwang Anton Källberg mit 3:1. Der Düsseldorfer konnte dabei lediglich im dritten Durchgang überzeugen, als er nach einem Timeout beim Spielstand von 3:5 aufdrehte und seinen dritten Satzball zum 13:11 verwandelte. Ansonsten dominierte der derzeit in sehr guter Form agierende deutsche Nationalspieler das Geschehen. „Anton macht zur Zeit eine schwere Phase durch und braucht jetzt viel Geduld“, meinte Manager Andreas Preuß zur Niederlage des 21-Jährigen, und Cheftrainer Danny Heister ergänzt: "Gegen Franziska spielt er ohnehin nicht gern. Dann ist es in so einer Phase natürlich besonders schwer."

Für den Ausgleich sorgte Omar Assar gegen den jungen Dänen Tobias Rasmussen. Der 21-jährige aus der FCS-Reserve war für den verletzten Tomas Polansky ins Team gekommen und hielt in den ersten drei Sätzen gut mit. Im vierten Durchgang setzte sich Assar aber früh ab und gab die Führung nicht mehr aus der Hand.

Mit viel Respekt ging Kristian Karlsson nach der Pause an den Tisch, denn gegen Darko Jorgic hatte er zuletzt auf internationalem Parkett verloren. Aber heute zeigte sich der Schwede in guter Spiellaune. Zwar machte sich der 27-Jährige das Leben selbst immer wieder schwer, weil er mehrfach souverän herausgespielte Führungen durch vermeintlich leichtere Fehler verspielte und damit seinen Gegner aufbaute. Doch am Ende stand ein 3:2-Erfolg auf der Anzeigetafel, durch das die Borussia erstmals an diesem interessanten Tischtennis-Nachmittag mit 2:1 in Führung ging.

Für den krönenden Abschluss sorgte aber erneut Assar. Sportlich und kämpferisch knüpfte der Ägypter nahtlos an seine Leistung von Freitag an und bezwang Franziska nach 0:2 Rückstand mit 3:2. „Das freut mich unglaublich für Omar“, jubelte Cheftrainer Danny Heister. „Wir haben in den letzten Wochen und Monaten gemeinsam sehr hart gearbeitet, auch im mentalen Bereich. Toll, wenn sich dieses Engagement nun auszahlt.“

„Das war ein tolles und vor allem ganz wichtiges Wochenende“, so Preuß. „Die sechs Punkte geben uns viel Ruhe im Alltag und wir wissen jetzt, wo wir stehen.“ Am kommenden Sonntag ist die Borussia zu Gast in Mühlhausen zum Duell der einzigen noch verlustpunktfreien Mannschaften in der Tischtennis Bundesliga.

Das Spiel im Überblick:

1. FC Saarbrücken TT – Borussia Düsseldorf 1:3

Patrick Franziska – Anton Källberg 3:1 (11:7, 11:5, 11:13, 11:6)
Tobias Rasmussen – Omar Assar 1:3 (9:11, 12:!4, 11:9, 4:11)
Darko Jorgic – Kristian Karlsson 2:3 (7:11, 12:10, 9:11, 11:9, 7:11)
Patrick Franziska – Omar Assar 2:3 (11:8, 11:8, 9:11, 3:11, 9:11)